Bernhard Peter
Arzneistoffe gegen HIV: Tipranavir

Tipranavir ist der erste nicht-peptidische Protease-Inhibitor. Tipranavir hat eine gute Wirksamkeit gegen viele PI-resistente Virenstämme. Für Salvage-Patienten stellt dieser Arzneistoff damit eine große Hoffnung dar. Tipranavir wird immer mit Ritonavir geboostert. Standarddosierung: 2x 500 mg + 2x 200 mg Ritonavir. Eine Kombination mit anderen PI wie Lopinavir, Saquinavir oder Amprenavir kommt nicht in Frage, weil Tipranavir deren Spiegel absenkt. Auch DDI sollte nur im Abstand von mehreren Stunden mit Tipranavir kombiniert werden, falls unbedingt nötig.

Legende: hellblau = Kohlenstoff, dunkelblau = Stickstoff, rot = Sauerstoff, weiß = Wasserstoff, magenta = Phosphor, gelb = Schwefel, grün = Halogen

Die Abbildung zeigt, wo der Wirkstoff Tipranavir (cyan-farben) an der viralen Protease (eine Mutante) bindet, nämlich mitten im am aktiven Zentrum. Aufgrund seiner chemischen Struktur wird er für ein Peptid gehalten, doch das blockiert das Enzym, das Funktionieren ist beeinträchtigt. Die Protease besteht aus zwei komplementären Ketten, die gemeinsam ein aktives Zentrum haben, in das sich statt Substrat der Wirkstoff einlagert. Die Protease ist hier der Übersichtlichkeit wegen nur als Sekundärstruktur (Helix und Faltblatt) wiedergegeben.

Literatur:
Pharmazeutische Zeitung 49 (2005) S. 22-24
Deutsche Apotheker-Zeitung 48 (2005) 36-39
HIV-Net: http://www.hiv.net/, http://www.hiv.net/download.htm
Research Collaboratory for Structural Bioinformatics Protein Data Bank http://www.rcsb.org/pdb, PDB-ID: 1D4Y, HIV-1 PROTEASE TRIPLE MUTANT/TIPRANAVIR COMPLEX
P.A.,  Judge, T.M.,  Gammill, R.B.,  Morris, Thaisrivongs, S.,  Skulnick, H.I.,  Turner, S.R.,  Strohbach, J.W.,  Tommasi, R.A.,  Johnson, P.D.,  Aristoff, J.K.,  Romines, K.R.,  Chrusciel, R.A.,  Hinshaw, R.R.,  Chong, K.T.,  Tarpley, W.G.,  Poppe, S.M.,  Slade, D.E.,  Lynn, J.C.,  Horng, M.M.,  Tomich, P.K.,  Seest, E.P.,  Dolak, L.A.,  Howe, W.J.,  Howard, G.M.,  Watenpaugh, K.D.,  al., et design of HIV protease inhibitors: Structure-based sulfonamide-containing 5,6-dihydro-4-hydroxy-2-pyrones as non-peptidic inhibitors. pp.4349-4353 , 1996 J.Med.Chem. v39

Andere Arzneistoffe gegen HIV:
Zidovudin, Lamivudin, Abacavir, Stavudin, Zalcitabin, Didanosin, Emtricitabin, Tenofovir, Delavirdin, Efavirenz, Nevirapin, Indinavir, Nelfinavir, Saquinavir, Lopinavir, Amprenavir, Fosamprenavir, Ritonavir, Atazanavir, Tipranavir, DMP 450

Zurück zur Übersicht HIV / AIDS
Andere pharmazeutische Seiten
Home

© Copyright Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2006
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de, Erstellung 10.2.2006