Bernhard Peter
Antidepressiva als Hypnotika

Zielgruppe:

Mechanismus der Wirkung:
Die eingesetzten Antidepressiva (Amitriptylin, Doxepin, Trimipramin, Maprotilin, Mianserin) wirken antagonistisch am Histamin H1-Rezeptor. Das ebenfalls verwendete Trazodon hat keine Affinität zum H1-Rezeptor, ist aber ein Antagonist am 5-HT2-Rezeptor

Zeit:
Die antidepressive Wirkung tritt erst nach 1-2 Wochen auf, die hypnotische Wirkung schon mit der ersten Einnahme.

Dosierung:
Halbwertszeiten durchweg lang, 10-24 h, Sedierung und Verminderung des Reaktionsvermögens am nächsten Morgen – daher geringere Dosierung als als Antidepressivum. Daher gering einsteigen und bei Bedarf individuell aufdosieren, nicht umgekehrt. Längere Wirkdauer als Standard-Benzodiazepine. 2 Stunden vor dem Schlafengehen, weil die Antidepressiva langsamer resorbiert werden als die Benzodiazepin-Rezeptor-Agonisten und die Wirkung im Vergleich verzögert eintritt

Nebenwirkungen: Bei Tricyclica anticholinerge Nebenwirkungen (Harnverhalt, Stuhlverhalt, Mundtrockenheit, Akkomodationsstörungen), Blutdrucksenkung, Tachykardien, kardiovakuläre Nebenwirkungen gerade bei Senioren problematisch, erhöhtes Infarktrisiko, Libidoverlust, Gewichtszunahme.

Absetzen: Keine Entzugsproblematik. Aber bei Absetzen nach längerer Einnahme entsprechend Gegeneffekt: vermehrter Speichelfluß, Schwitzen, Agitiertheit durch Überschießen der cholinergen Aktivität.

Einfluß auf REM-Phasen des Schlafes:
Wie bei den meisten Schlafmitteln Reduzierung der REM-Phasen in Anzahl und Dauer, kann danach einen REM-Rebound zur Folge haben. Ausnahme: Trimipramin beeinflußt den REM-Schlaf nicht.

Klasse Antidepressivum Halbwertszeit Dosis als Antidepressivum Dosis als Schlafmittel
Tricyclica Trimipramin 23-24 h bis 400 mg/Tag 25-100 mg
Tricyclica Amitriptylin 10-28 h bis 200 mg/Tag 10-50 mg
Tricyclica Doxepin 15-20 h bis 200 mg/Tag 10-50 mg
Acyclica Trazodon 3-9 h bis 300 mg/Tag 25-100 mg
Tetracyclica Mirtazapin 20-40 h bis 45 mg/Tag 7.5-30 mg
Tetracyclica Maprotilin 20-58 h bis 150 mg/Tag ind.
Tetracyclica Mianserin k. A. bis 100 mg/Tag ind.

Übersicht Schlafmittel
Literatur, Quellen und Links
Home

© Urheberrecht für Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2009
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de