Bernhard Peter
Dosieraerosole: Easybreathe
(Bitte besprechen Sie im Zweifelfall Ihre Beschwerden und Maßnahmen mit einem Arzt Ihres Vertrauens!)

Technologische Klassifikation: DA, treibmittelgetrieben, Auslösung atemzugsinduziert

Prinzip der Freisetzung: Durch das Auf- und Zu-Klappen der Schutzkappe wird automatisch eine Feder vorgespannt, die beim Einatmen das Ventil betätigt. Solange nicht eingeatmet wird, ist die Kraftübertragung auf die Dose blockiert. Auslösen zur Funktionskontrolle möglich durch Abschrauben des Geräteoberteiles und Niederdrücken der Dose.

Vorteile:

Nachteile:

Korrekte Anwendung:

  1. Gerät kräftig schütteln
  2. Schutzkappe nach unten wegklappen
  3. Behälter zeigt nach oben, Mundstück nach unten
  4. Gerät senkrecht halten
  5. langsam und entspannt ausatmen = bequem ausatmen
  6. Mundstück mit den Lippen gut umschließen
  7. kräftig und möglichst tief einatmen bis zum leichten Klack
  8. Atem für 5 - 10 Sekunden anhalten
  9. Mundstück aus dem Mund nehmen
  10. langsam und ruhig ausatmen, vorzugsweise durch die Nase bzw. mit "Lippenbremse"
  11. Schutzkappe mit etwas Kraft wieder nach oben hochklappen

Reinigung: Mundstück ohne Schutzkappe durch Hin- und Herschwenken in lauwarmem Wasser reinigen. An der Luft gründlichst trocknen lassen. Keine inneren Teile des Autohalers abtrocknen (Beschädigungsgefahr!)! Schutzkappe erst wieder auf völlig trockenes Gerät aufsetzen.

Zurück zur Übersicht Asthma
Andere pharmazeutische Seiten
Home

© Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2004
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de