Bernhard Peter
Pulverinhalatoren: Diskus
(Bitte besprechen Sie im Zweifelfall Ihre Beschwerden und Maßnahmen mit einem Arzt Ihres Vertrauens!)

Technologische Klassifikation: nicht wiederbeladbarer Pulverinhalator, Einzelbepackung (Blisterschnecke)

Prinzip der Freisetzung: Durch Wegdrehen der Abdeckung wird der Diskus geöffnet. Durch Betätigung des Spannhebels werden Ober- und Unterseite des aufgerollten Blisterstreifens auseinandergezogen und separat aufgerollt. Dabei wird der Inhalt eines Blisterabschnittes in den Ansaugkanal entleert. Die Inhalation sollte möglichst waagerecht und in einem Zuge erfolgen.

Nachteil:

Vorteile:

korrekte Anwendung des Diskus:

  1. Diskus waagerecht halten
  2. Diskus öffnen durch Wegschieben des Daumengriffes, bis Mundstück und Hebel erscheinen.
  3. Diskus spannen durch Wegschieben des Hebels, bis ein Klicken zu hören ist. Hebel loslassen.
  4. Langsam und entspannt zur Seite ausatmen.
  5. Mundstück mit den Lippen fest umschließen.
  6. Rasch, kräftig und möglichst tief einatmen.
  7. Atem anhalten für etwa 5-10 Sekunden.
  8. Mundstück aus dem Mund nehmen.
  9. Langsam ausatmen, bevorzugt über die Nase oder mit "Lippenbremse".
  10. Diskus schließen durch Zurückschieben des Daumengriffes.
  11. Wenn Sie eine zweite Inhalation durchführen wollen, beginnen Sie wieder von vorne.
  12. Ein Zählwerk zeigt an, wie viele Inhalationen der Diskus noch enthält.

Reinigung: Nur das evtl. verschmutzte Mundstück mit einem (feuchten) Tuch abwischen. Kein Wasser darf in das Innere des Gehäuses gelangen!

Zurück zur Übersicht Asthma
Andere pharmazeutische Seiten
Home

© Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2004
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de