Bernhard Peter
Pulverinhalatoren: Novolizer
(Bitte besprechen Sie im Zweifelfall Ihre Beschwerden und Maßnahmen mit einem Arzt Ihres Vertrauens!)

Technologische Klassifikation: wiederbeladbarer Pulverinhalator, Mehrdosen-Reservoir-System (Wechselpatrone)

Prinzip der Freisetzung: Drücken der roten Dosiertaste setzt eine Dosis frei. Dabei ist ein Doppelklicken zu hören. Der Patrone wird zuerst ein mechanischer Stoß versetzt, um die Matrize darunter vollständig zu füllen. Mit dem zweiten Klick wird die Matrize über die Dosiermulde geschoben, in die das Pulver hineinfließt. Das Pulver wird in den Inhalationskanal entleert. Das rote Kontrollfenster springt auf grün. Inhaliert wird mit einem Atemzug, der erst bei ausreichendem Fluß die Dosis freisetzt, was durch ein hörbares Klicken bestätigt wird. Das grüne Kontrollfenster springt wieder auf Rot. Während des gesamten Vorgangs muß das Gerät waagerecht gehalten werden.

Vorteile:

Richtig Laden:

Richtige Anwendung:

  1. Entfernen der Schutzkappe durch leichtes Zusammendrücken auf der Seite und Abziehen nach vorne.
  2. farbige Dosiertaste bis zum Anschlag kräftig nach unten drücken: Klicken, Farbe des Kontrollfensters wechselt von Rot/Blau nach Grün. Taste wieder loslassen.
  3. Langsam und entspannt ausatmen, keinesfalls in den Pulverinhalator.
  4. Mundstück mit den Lippen fest umschließen.
  5. Rasch, kräftig und möglichst tief einatmen. Ein deutliches Klicken zeigt die korrekte Inhalation an, außerdem wechselt die Farbe in dem Kontrollfenster wieder zu Blau/Rot.
  6. Atem anhalten für etwa 5-10 Sekunden.
  7. Mundstück aus dem Mund nehmen.
  8. Langsam zur Seite ausatmen, bevorzugt über die Nase oder mit "Lippenbremse".
  9. Nach der Inhalation Schutzkappe wieder auf das Mundstück setzen.
  10. Das Zählwerk zeigt die noch vorhandenen Einzeldosen an: Wenn eine schraffierte Null erscheint, muß eine neue Einzelpatrone eingesetzt werden.

Reinigung: Mundstück gegen den Uhrzeigersinn drehen und abnehmen. Gerät auf den Kopf drehen und Dosierschlitten herausnehmen. Reinigung nur mit weichem, trockenem Tuch, kein Wasser!

Zurück zur Übersicht Asthma
Andere pharmazeutische Seiten
Home

© Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2004
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de