Bernhard Peter
Inhalationshilfen für Dosieraerosole
(Bitte besprechen Sie im Zweifelfall Ihre Beschwerden und Maßnahmen mit einem Arzt Ihres Vertrauens!)

Arten von Inhalationshilfen und Einsatzbereich:

Inhalationshilfen für DA: Warum?

Achtung: Inhalationshilfen sind meist vom jeweiligen Hersteller auf das Präparat hin optimiert (Form, Volumen, Teilchenspektrum), daher nicht austauschbar. Es gibt nur zwei vielseitig adaptierbare inhalationshilfen.

Anwendung eines Expanders

  1. Schutzkappe des DA entfernen
  2. Expander mit größerer Öffnung auf DA stecken
  3. DA zwischen Daumen und Mittel- oder Zeigefinger halten, Daumen und Mundstück unten
  4. Gerät kräftig schütteln
  5. langsam und entspannt ausatmen = bequem ausatmen
  6. Mundstück mit den Lippen gut umschließen, Kopf leicht zurückneigen
  7. langsam und möglichst tief einatmen und gleichzeitig Metallbehälter nach unten drücken = Sprühstoß auslösen
  8. Atem für 5 - 10 Sekunden anhalten
  9. Expander absetzen
  10. langsam und ruhig ausatmen, vorzugsweise durch die Nase bzw. mit "Lippenbremse"
  11. Schutzkappe wieder auf DA zurückstecken

Anwendung einer kleinvolumigen IH

  1. Schutzkappe des DA entfernen
  2. Inhalationshilfe mit größerer Öffnung auf DA aufstecken
  3. DA zwischen Daumen und Mittel- oder Zeigefinger halten, Daumen und Mundstück unten
  4. Gerät kräftig schütteln
  5. langsam und entspannt ausatmen = bequem ausatmen
  6. Sprühstoß auslösen (Metallbehälter zeigt nach oben)
  7. Schutzkappe abnehmen
  8. Substanznebel aus dem Expander sofort langsam und möglichst tief einatmen, dabei Mundstück gut mit den Lippen umschließen und Kopf leicht zurückneigen
  9. Atem für 5 - 10 Sekunden anhalten
  10. Inhalationshilfe absetzen
  11. langsam und ruhig ausatmen, vorzugsweise durch die Nase bzw. mit "Lippenbremse"
  12. Schutzkappe wieder auf DA zurückstecken

Anwendung eines Spacers

  1. rückwärtige Schutzkappe entfernen, Schutzkappe des Mundstücks aufsetzen, sofern vorhanden
  2. DA zwischen Daumen und Mittel- oder Zeigefinger halten, Daumen und Mundstück unten
  3. DA kräftig schütteln
  4. Mundstück des DA in Spacer einstecken
  5. langsam und entspannt ausatmen = bequem ausatmen
  6. Sprühstoß auslösen (Metallbehälterboden zeigt nach oben)
  7. ggf. Schutzkappe vom Mundstück abnehmen, sofern vorhanden
  8. Sustanznebel aus dem Spacer sofort langsam und möglichst tief einatmen, dabei Mundstück gut mit den Lippen umschließen und Kopf leicht zurückneigen
  9. Atem für 5 - 10 Sekunden anhalten
  10. langsam und ruhig ausatmen, vorzugsweise durch die Nase bzw. mit "Lippenbremse"
  11. Inhalation mehrmals hintereinander durchführen, Spacer muß nicht abgesetzt werden, Ein- und Ausatmen kann über das Mundstück mit Ventil erfolgen (Ausnahme, da ohne Ventil: Spacer Boehringer Ingelheim)
  12. Spacer vom Mund absetzen
  13. Schutzkappe wieder auf DA zurückstecken
  14. Bei Cortison-Spray: Nach der Inhalation Mund ausspülen oder etwas danach essen.
  15. Den Spacer nach 2-4maligem Gebrauch mit lauwarmem Leitungswasser ausspülen und an der Luft trocknen lassen (kein Spüli, kein Trockenreiben mit Tuch)

 

Zirkularer Spacer, Jetspacer

Vorteile:

Anwendung des Jetspacers:

  1. Jetspacer kräftig schütteln
  2. Sprühstoß bei aufgesetzter Kappe durch Druck auf die Druckdose auslösen
  3. Langsam und tief ausatmen
  4. Schutzkappe abziehen
  5. Mundstück mit den Lippen fest umschließen, Kopf leicht zurückneigen
  6. Ruhig und tief durch den Mund aus dem Jetspacer einatmen
  7. Atem für 5-10 sec. anhalten
  8. Langsam und ruhig ausatmen, durch die Nase oder mit Lippenbremse
  9. Schutzkappe wieder auf das Mundstück setzen
  10. Reinigung ggf. mit lauwarmem Wasser, auf einem trockenen Tuch austrocknen lassen

    Zurück zur Übersicht Asthma
    Andere pharmazeutische Seiten
    Home

    © Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2004
    Impressum
    Bestandteil von
    www.dr-bernhard-peter.de