Bernhard Peter
Insuline: Spritz-Schemata beim Typ II-Diabetiker
(Bitte besprechen Sie im Zweifelfall Ihre Beschwerden und Maßnahmen mit einem Arzt Ihres Vertrauens!)

Im Rahmen der Stufentherapie kann auch beim Typ II-Diabetiker Insulin notwendig werden. Da aber noch eine lange Zeit Restsekretion körpereigenen Insulins erfolgt, verläuft der Stoffwechsel insgesamt ausgeglichener als beim Typ I-Diabetiker. Problematisch kann dagegen beim Typ II-Diabetiker die Insulinresistenz werden.

Kombinations-Therapie: Wenn eine Sulfonylharnstoff-Therapie nicht mehr ausreicht, wird zusätzlich zur Höchstdosis des Sulfonylharnstoffes Insulin in niedriger Dosierung gespritzt.

Variante 1: Morgens 6-8 IE Kombinationsinsulin, 25-30% Normalinsulin

Variante 2: zum Schlafengehen 6-8 IE Basalinsulin/Verzögerungsinsulin, BOT = Basalunterstützte Orale Therapie: Ergänzend zur oralen Therapie wird das Basalinsulin 1x tgl. gespritzt. Möglich wird das durch die Langzeit-Insuline wie Insulin glargin.

Variante 3: Vor den Hauptmahlzeiten Bolusinsulin (Normalinsulin oder schnell wirksames Insulin)

Evtl. Steigerung der Dosis.

Umstellung auf Monotherapie: Wenn man mehr als 20 IE Insulin zusätzlich braucht, um den Stoffwechsel unter Kontrolle zu halten.

Variante 1: CT, konventionelle Therapie: Verbreitet ist die konventionelle Therapie mit 2x tgl. Kombinationsinsulin (Mischinsulin) ½ h vor dem Essen, morgens 2/3, abends 1/3 der Tagesdosis und Verteilung der Mahlzeiten auf mehrere kleinere Mahlzeiten (Zwischenmahlzeiten!) zur Vermeidung einer Unterzuckerung.

Variante 2: Halbintensivierte Insulintherapie: Morgens ½ h vor dem Frühstück Mischinsulin, ½ h vor dem Abendessen Normalinsulin, vor dem Schlafengehen Basalinsulin.

Weiterhin kommen schnelle Bolusinsuline zum Einsatz, was insbesondere eine Erleichterung für Übergewichtige Patienten darstellt, weil die Zwischenmahlzeiten wegfallen.

Bei jüngeren Typ II-Diabetikern wird immer häufiger eine intensivierte Therapie wie bei Typ I-Diabetikern eingesetzt.

Zurück zur Übersicht Diabetes
Andere pharmazeutische Seiten
Home

© Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2004
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de