Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 1034
Binsfeld (Unterfranken, Landkreis Main-Spessart)

Binsfelder Pfarrkirche

Binsfeld, eine kleine früher eigenständige Ansiedlung im Werntal zwischen Arnstein und Karlstadt, ist seit 1974 ein Ortsteil der Stadt Arnstein im Landkreis Main-Spessart in Unterfranken. Es gibt ein einziges sehenswertes Wappen in Binsfeld, über dem Portal der Pfarrkirche, direkt an der Durchgangsstraße gelegen.

Es handelt sich um das Wappen des Würzburger Fürstbischofs Johann Gottfried von Guttenberg (reg. 1684-1698). Das hervorragend plastisch erhaltene Wappen unter dem Bogen wurde offensichtlich kürzlich restauriert, leider z. T. in falschen Farben: Der Hintergrund des Rennfähnleins ist fälschlicherweise grün statt blau, die Felder des Rennfähnleins sind ocker statt silbern/weiß, und die Hermelinschwänzchen des Fürstenhutes sind blau angestrichen statt schwarz, der Standartenschaft darf auch Gold bekommen, stattdessen ist er ocker wie die eigentlich weißen (silbernen) Flächen des Rennfähnleins. Es bleibt zu hoffen, daß die Fehlfarben so schnell wie möglich in Ordnung gebracht werden. Wie es richtig angestrichen wird, kann man sich beispielsweise am Stift Haug in Würzburg abschauen. Bei der Gelegenheit kann man auch beim Fähnchen berücksichtigen, daß die Farben eigentlich vom Fahnenschaft aus beschrieben werden, also Rot und Silber umgekehrt verteilt gehörten.

Per EDV wurde das Wappen hier in den Soll-Zustand versetzt: Das Wappen ist geviert:

Über der barocken Wappenkartusche der Fürstenhut, hinter dem Schild schräggekreuzt Schwert und Krummstab. Zum Wappen Guttenberg würde als Helmzier gehören (hier nicht realisiert): Ein hermelingestulpter roter Hut, aus dem fünf rotbraune (natürliche) Rohrkolben wachsen, Helmdecken rot-silbern.

Literatur, Quellen und Links
Siebmachers Wappenbücher, Band Bistümer
Anton P. Rahrbach, Reichsritter in Mainfranken. Zu Wappen und Geschichte fränkischer Adelsfamilien. Bauer & Raspe Verlag - Die Siebmacherschen Wappenbücher, die Familienwappen deutscher Landschaften und Regionen, Band 2, 2003, ISBN 3-87947-113-4
Die Wappen der Hochstifte, Bistümer und Diözesanbischöfe im Heiligen Römischen Reich 1648-1803, hrsg. von Erwin Gatz, von Clemens Brodkorb, Reinhard Heydenreuter und Heribert Staufer, Schnell & Steiner Verlag 2007, ISBN 978-3-7954-1637-9
Peter Kolb: Die Wappen der Würzburger Fürstbischöfe. Herausgegeben vom Bezirk Unterfranken, Freunde Mainfränkischer Kunst und Geschichte e.V. und Würzburger Diözesangeschichtsverein. Würzburg, 1974. 192 Seiten.

Die Wappen der Fürstbischöfe von Würzburg - Teil (1) - Teil (2) - Teil (3) - Teil (4)
Der Fränkische Rechen - Das Rennfähnlein

Ortsregister Photos von Wappen - Namensregister
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright / Urheberrecht Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2008, 2009
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de und www.heraldik-leitfaden.de