Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 1292
Öhringen (Hohenlohekreis)

Brunnen der Stadt Öhringen

Die Stadt Öhringen hat im Bereich des historischen Stadtkernes noch vier alte öffentliche Brunnen von einst vierzehn, den Marktbrunnen (Graf-Albrecht-Brunnen), den Rathausbrunnen, den Wilhelmsbrunnen und den Altstadtbrunnen.

Der Graf-Albrecht-Brunnen auf dem Marktplatz vor der Stiftskirche im Osterschmuck. Namengebend ist die Figur des Grafen Albrecht Graf v. Hohenlohe auf dem zentralen Brunnenschaft. Auf dem Sockel der Figur die Jahreszahl 1554. Die heutige Figur ist eine Kopie von 1985. Eine Sockelinschrift des Brunnentroges aus dem 18. Jh. nennt die Beteiligten an dessen Neuerbauung: "Herr Johann Christoph Hösner, Stadtvogt; Herr Georg Hieronimus Kaltdorf, Ampts-Bürgermeister; Herr Johann Jakob Mangoldt, Ober-Rechenmeister; Herr Joh. Heinrich Grünnagel, Ober-Baumeister."

Geehrt wird hier Albrecht III. v. Hohenlohe-Neuenstein (1478 - 19.8.1551), der erst eine kirchliche Laufbahn einschlug, Domherr jeweils 1488-1490 in Straßburg, 1495-1504 in Mainz und Trier, 1495-1503 in Würzburg war, dann resignierte und 1507 Wandelberta Gräfin v. Hohenzollern heiratete. Die geharnischte Figur des Grafen trägt in der Rechten ein Zepter als Symbol für die Landeshoheit und hält einen Schild mit dem Hohenloheschen Stammwappen in der Linken, in Silber zwei einwärts schreitende, rotgezungte schwarze Leoparden. Besonders hübsch gestaltet sind hier die untergeschlagenen Schwänze.

Brunnen in der Altstadt, datiert auf 1736. Auf dem viereckigen Brunnenschaft sind zwei Wappenschilde, der eine zeigt in Gold auf einem Dreiberg drei grün gestielte und beblätterte rote Rosen, über dem Schild die Initialen HMB (Hinweise willkommen), der andere ist von Rot und Silber schräglinksgeteilt. Oben krönt ein aufgerichteter Löwe den Brunnenschaft, einen Schild mit dem Hohenloher Wappen haltend, geviert, Felder 1 und 4: Stammwappen Hohenlohe, in Silber zwei einwärts schreitende, rotgezungte schwarze Leoparden, Felder 2 und 3: Langenburg, geteilt, oben in Schwarz ein einwärts schreitender goldener Löwe, rot gezungt, golden gekrönt, unten gold-schwarz gerautet.

Literatur, Links und Quellen:
Siebmachers Wappenbücher.
Genealogien: Prof. Herbert Stoyan, Adel-digital, WW-Person auf CD, 10. Auflage 2007, Degener Verlag ISBN 978-3-7686-2515-9
Hohenlohekreis:
http://www.hohenlohekreis.de/

Die Wappen des Hauses Hohenlohe

Ortsregister - Namensregister
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright / Urheberrecht Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2010
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de und www.heraldik-leitfaden.de