Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 1639
Gandersheim (Landkreis Northeim)

Stift Gandersheim: Eingang in die Alte Abtei

Eine weitere Darstellung des Wappens des ehemaligen Landkreises Gandersheim, in schwarz-golden gespaltenem Schild zwei schreitende, hersehende, rotgezungte und rotbewehrte Löwen (Leoparden) in verwechselten Farben übereinander, befindet sich an einem anderen Gebäudetrakt, dem Renaissance-Flügel der Abtei. Diese Räumlichkeiten werden ebenfalls von der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr genutzt.

Dieses Wappen des Landkreises Gandersheim wurde am 11.1.1960 verliehen. Zuvor (1946-1959) hatte der Landkreis ein ganz anderes Wappen geführt, gespalten, vorne in Rot ein einwärts aufspringendes silbernes Pferd, hinten in Schwarz vier goldene Schrägbalken, ein reines Phantasiegebilde, welches den in vorheraldischer Zeit lebenden Klostergründern Ludolf von Sachsen und seiner Frau Oda zugeschrieben wurde und in der Klosterkirche zu finden ist. Für Ludolf wurde das Niedersachsenroß gewählt, für seine Frau in Anlehnung an das Askanierwappen die Schrägbalken. Das Gebilde ist unter die legendären Wappen einzureihen. Von daher war der Wappenwechsel 1960 ein Wechsel zu historisch begründeten Motiven und einer zu einer heraldisch besseren Komposition. Doch dieses Wappen ist durch eine Verwaltungsreform untergegangen, denn der Kreis Gandersheim wurde am 1.8.1977/1.2.1978 aufgelöst; seine Gebiete wurden den benachbarten Landkreisen Goslar und Northeim zugeschlagen. Die Stadt Bad Gandersheim kam zum Landkreis Northeim. Der Landkreis Northeim führt als Wappen einen von Blau und Gold gespaltenen Schild mit zwei einwärtsgewendeten, rotbewehrten und rotgezungte Löwen über einem Schildfuß, alles in verwechselten Farben; dieses Wappen stammt vom 22.7.1948. Auch hier ist ein Widerhall der Welfen-Löwen zu sehen. Das hier gezeigte Wappen des ehemaligen Landkreises hatte also nur von 1960 bis 1977 Gültigkeit. Ein ganz anderes Wappen führt die Stadt Gandersheim, in Gold über blauer Lilie ein silberner Topfhelm in Frontalansicht mit roten Riemen, als Helmzier 2 schwarze Stierhörner, außen mit doppelter Reihe v. Pfauenfedern besetzt.

Literatur, Links und Quellen:
http://www.ngw.nl/heraldrywiki/index.php?title=Gandersheim_%28kreis%29
http://www.verwaltungsgeschichte.de/gandersheim.html
K. Stadler, Deutsche Wappen - Bundesrepublik Deutschland, Angelsachsen Verlag, 1964-1971
Stadt Gandersheim: Siebmacher Band: St Seite: 247 Tafel: 251
Stadtwappen Gandersheim:
http://www.bad-gandersheim-online.de/stadtwappen.cfm

Stift Gandersheim, Renaissance-Trakt - Stift, Treppenturm - Stift, Schweitzerhaus

Ortsregister - Namensregister
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright / Urheberrecht Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2011
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de und www.heraldik-leitfaden.de