Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 1710
Darmstadt (Hessen)

Stadtkirche Darmstadt, Gewölbe-Schlußstein

Im gotischen Netzrippengewölbe der Stadtkirche Darmstadt befindet sich neben einem mit einem Baumeisterzeichen verzierten Schlußstein ein weiterer Schlußstein mit dem Wappen der Landgrafen von Hessen, das dem ab 1479 geführten Aufbau entspricht:

Der Schild ist geviert mit Herzschild, Feld 1: Grafen von Katzenelnbogen, in Gold ein roter hersehender Löwe, blau bewehrt und blau gekrönt, Feld 2: Grafen von Ziegenhain, schwarz-golden geteilt, oben ein silberner sechsstrahliger Stern, Feld 3: Grafen von Nidda, schwarz-golden geteilt, oben zwei achtstrahlige silberne Sterne, Feld 4: Grafen von Diez, in Rot zwei goldene, blau bewehrte, hersehende, schreitende Löwen, Herzschild: Landgrafen von Hessen, Stammwappen, in Blau ein silbern-rot mehrfach geteilter aufrechter Löwe, golden gekrönt.

Literatur, Quellen und Links:
Hugo Gerard Ströhl, Deutsche Wappenrolle, Reprint von 1897, Komet Verlag Köln, ISBN 3-89836-545-X
Olaf Vieweg, Die Entwicklung des hessischen Wappens bis zur französischen Revolution, Karfunkel 40, ISSN 0944-2677, Juni/Juli 2002, S. 61-62
Siebmacher's Wappenbücher, Souveräne 1.1.1. Hessen

Aufnahmen aus der Stadtkirche zu Darmstadt mit freundlicher Erlaubnis von Herrn Pfarrer Martin Schneider vom 12.06.2008 (http://www.stadtkirche-darmstadt.de)

Die Entwicklung des Hessischen Wappens

Ortsregister - Namensregister
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright / Urheberrecht Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2012
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de und www.heraldik-leitfaden.de