Bernhard Peter
Galerie: Photos schöner alter Wappen Nr. 1716
Brügge (Belgien, Provinz Westflandern)

Brügge, städtisches Theater

Das Stadttheater von Brügge (Vlamingstraat 29) ist ein zwischen der Vlamingstraat und Kuipersstraat, zwischen Adriaan Willaertstraat und Jacob van Ooststraat freistehender Neorenaissancebau aus dem Jahre 1869. Es ist eines der am besten erhaltenen historischen Theaterhäuser Europas. Das klar gegliederte und vergleichsweise schlichte Äußere läßt noch nichts von dem monumentalen, überwältigend vergoldeten vierrängigen Theatersaal im Inneren ahnen.

Hoch oben im Giebel des vorspringenden dreiachsigen Mittelteiles befindet sich das Brügger Stadtwappen. Als Schildhalter dienen rechts ein goldener Löwe, links ein natürlicher (braun oder schwarz dargestellter) Bär mit beringtem Halsband, hier beide widersehend.

Das Brügger Stadtwappen zeigt im siebenmal silbern-rot geteilten Schild einen blauen, rotgezungten und ebenso bewehrten Löwen mit einer goldenen Zackenkrone auf dem Kopf, um den Hals ein goldenes Band mit daran hängendem ebensolchem Kreuz tragend. Auf dem Schild steht ein weiteres, seit dem 14. Jh. bekanntes Stadtsymbol, einen goldenen gotischen Buchstaben "b", dessen Schaft von einer ebensolchen Krone umschlossen ist. Anstelle eines Oberwappens wird dieses Stadt-"Logo" mit dem eigentlichen Stadtwappen kombiniert geführt. Der obere Teil des "b"-Schaftes liegt hier vollständig im Schatten und wird von der voluminösen Krone verdeckt. Unter dem Wappenschild befindet sich ein Spruchband mit den Buchstaben "S.P.Q.B." - in Anspielung auf das alte Rom "Senatus populusque Brugensis". Im Inneren des Theatersaales sind ebenfalls mehrere Wappen zu entdecken, darunter noch einmal das Stadtwappen, das Wappen des Freiamtes Brügge (Landbezirk) etc.

Literatur, Quellen und Links:
Stadtwappen von Brügge: http://www.ngw.nl/int/bel/b/brugge.htm
Stadtwappen von Brügge: http://vls.wikipedia.org/wiki/Stadswoapn_van_Brugge
Georges-Henri Dumont, Vincent Merckx, Discovering Bruges, Brugge, Bruges, Brügge, Vincent Merckx Editions, Brüssel 2003; ISBN 90-74847-27-7

Ortsregister - Namensregister
Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright / Urheberrecht Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2012
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de und www.heraldik-leitfaden.de