Bernhard Peter
Neufassungen, Neugestaltungen

Wappen Wurm

Original-Entwurf: Carl Albrecht MdH, Berlin 2006. Neufassung Mai 2007: BP.

Blasonierung: In Blau über einem aus dem unteren Schildrand hervorkommenden silbernen Heurechen, dessen Stiel mit zwei blauen Rauten belegt ist, ein feuerspeiender goldener Lindwurm. Auf dem Helm mit blau-goldenen Decken eine brennende, mit drei und einer halben blauen Raute belegte silberne Kerze zwischen zwei voneinander abgekehrten, je von einem sechsstrahligen blauen Stern überdeckten goldenen Handbogen.

Wappenstifter: Herr Andreas Wurm MdH. Führungsberechtigung: Der Stifter und alle übrigen Nachkommen im Mannestamme seines Ahnen Mathes Wurm, geb. in Breitenweinzier (Landkreis Straubing-Bogen), gest. zu Waltersdorf vor 1659), soweit und solange sie noch den Familiennamen des Stifters führen. Erstveröffentlichung: 2006, eingetragen in der DWR unter Reg.-Nr. 10992/06

Symbolerklärung: Der Lindwurm steht für den Namen Wurm. Der Rechen verweist auf das 500 Jahre andauernde Bauerntum. Die große silberne Kerze soll die Wallfahrtskerze vom Bogenberg darstellen. Die Bögen und Sterne (im alten Stadtwappen von Bogen enthalten) stehen für den Landkreis Straubing-Bogen, die Rauten für die Heimat Bayern.

Wie gefährlich ein Drachen im Wappen sein kann, sieht man hier:

Übersicht eigener Entwürfe und Gestaltungen

Home

© Copyright Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2007