Bernhard Peter
Eigene Gestaltungen

Wappen Smasal

Blasonierung: Von Gold und Rot gespalten, die Spaltlinie von oben nach rechts in drei aufwärts gerichtete rote und von unten her nach links in drei gestürzte goldene Wolfszähne ausgezogen und mit einer gewellten Linie verbunden. Auf dem Helm mit rot-goldenen Decken ein wachsender roter Greif, die Flügel mit roten Saxen und goldenen Schwungfedern, der Schnabel golden, die Zunge rot und die Beine golden und rot bewehrt.

Entwurf: Dominik Smasal 2007. Gestaltung: BP.

Wappenstifter: Dominik Smasal. Neu angenommen 2007. Führungsberechtigung: Alle Nachkommen im Mannesstamm des Vaters des Wappenstifters, soweit und solange sie noch den Familiennamen des selbigen führen.

Erstveröffentlichung: Eingetragen am 3.8.2007 in der Deutschen Wappenrolle (DWR) unter der Nummer 11086/07.

Symbolerklärung: Leitgedanke war die Erzeugung eines Schildbildes von großer Einfachheit und Prägnanz in der Tradition alter Heroldsbilder. Dazu wurde der Schild mit einer einzigen durchgehenden Linie gespalten, die durch das Ausziehen zu Wolfszähnen so modifiziert ist, daß dadurch mehrfach sich überlagernd und gegeneinander verdreht der Anfangsbuchstabe des Nachnamens angedeutet wird. Die Erzeugung von Punktsymmetrie und Rhythmus gibt dem Schildbild Spannung und Ruhe zugleich. Der Greif wurde frei gewählt; die Farben spielen auf die Heimat Baden an.

Übersicht eigener Entwürfe und Gestaltungen

Home

© Copyright Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2007