Bernhard Peter
Eigene Gestaltungen

Wappen Jessa

Blasonierung: Von Grün und Silber schräglinks geteilt, die Teilungslinie erst nach unten und direkt anschließend nach oben zu einer Adlerschwinge ausgezogen, wobei die Flügelenden nach unten bzw. oben und die Federn nach außen zeigen. Helmzier ein wachsender Männerrumpf, grün gewandet, mit silbernen Knöpfen und ebensolchen Ärmelbündchen und ebensolcher Krageneinfassung, die Ärmel silbern geschlitzt, mit schwarzem Gürtel und silberner Schnalle, auf dem Haupte ein grüner Hut mit silbernem Aufschlag, mit beiden Händen vor sich schrägrechts eine natürliche Fahnenstange mit goldener Lanzenspitze haltend, an der eine grüne, mit einem grün-silbern gestückten Bord eingefaßte Fahne weht, welche vorne mit zwei schräggekreuzten silbernen Schlüsseln (Griffe zur Fahnenstange gerichtet, Bärte nach außen gekehrt) und hinten mit mehreren silbernen Rosen mit goldenem Butzen nebeneinander belegt ist. Helmdecken grün-silbern.

Entwurf: Kevin Jessa. Gestaltung: BP.

Wappenstifter: Kevin Jessa. Neu angenommen 2007. Führungsberechtigung: Alle Nachkommen im Mannesstamm des Stifters, geb. am 1.1.1990, soweit und solange sie noch den Familiennamen Jessa führen, auch als Doppelname.

Erstveröffentlichung: GWF 13.12.2007.

Symbolerklärung: Der Name Jessa leitet sich ab von Jens/Johannes, deshalb wurde das Attribut des Evangelisten Johannes, der Adler, zur Grundlage der Gestaltung gewählt. Ziel war, eine möglichst einfache und in sich ausgewogene Teilung zu erzeugen, daher wurde der inverssymmetrische "Schwingenschnitt" mit der Adlerschwinge als pars pro toto gewählt. Die Farben und die Einzelsymbole der Helmzier nehmen Bezug auf das väterliche Wappen Assmann.

Übersicht eigener Entwürfe und Gestaltungen

Home

© Copyright Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2007