Bernhard Peter
Gestaltung mit Sparren - Teil 2

Mehrere Sparren
Sparren können nicht nur einzeln vorkommen, sondern auch zu zweien oder dreien, selten mehr, weil die Sparren dann zu flach werden, um die Abstände noch zu gewährleisten. Wenn es sich um separate Sparren handelt, benennt man sie nach der Anzahl, im übrigen gilt das oben im ersten Teil Gesagte.

Wenn die Sparren nicht gleichmäßig mit einem Abstand, der in etwa der Schenkelstärke entspricht, über den Schild verteilt sind, sondern näher aneinanderliegen, spricht man von Zwillings- oder Drillingssparren. Das geht aber nur, wenn der schmale Bereich zwischen den Einzelsparren die selbe Farbe wie der Schild hat, denn sonst wäre es ein Sparren, der mit einer andersfarbigen sparrenförmigen Leiste belegt wäre.

Selbstverständlich sind auch bei Zwillings- und Drillingssparren alle Lagen im Feld möglich, ganz wie bei den einfachen Sparren beschrieben.

Mehrere Sparren in Kombination mit anderen Heroldsbildern
Die ideale Kombination von mehreren Sparren oder Mehrfachsparren mit Heroldsbildern ist eine, wo die Teilung zugleich die Winkelhalbierende der Sparrens ist, also bei schrägliegendem Sparren die entsprechende gleichsinnige Diagonalteilung, bei aufrechten oder gestürzten Sparren die Spaltung, bei Seitensparren die Teilung. Im einfachsten und schönsten Fall läßt sich so ein Heroldsbild mit verwechselten Farben schaffen, wie immer, wenn zwei Heroldsbilder zu einem neuen überlagert werden.

Für ein Schildbild mit mehreren Sparren, deren beide Schenkel mit unterschiedlichen Farben tingiert sind, ist auch der Ausdruck "x-mal gegengesparrt" üblich. Statt "in blau-silbern gespaltenem Schild drei Sparren in verwechselten Farben" kann man auch sagen "blau-silbern gegengesparrt". Präziser ist es jedoch im Zweifelsfall, die genaue Anzahl und Lage anzugeben.

Literatur und Quellen:
Walter Leonhard: Das große Buch der Wappenkunst, Bechtermünz Verlag 2000, Callwey Verlag 1978
Georg Scheibelreiter: Heraldik, Oldenbourg Verlag Wien/München 2006, ISBN 3-7029-0479-4 (Österreich) und 3-486-57751-4 (Deutschland)

Deutsche Wappenrolle, Band 1-63, Degener Verlag
Wappenbilderordnung, Symbolorum armoralium ordo, hrsg. vom HEROLD, bearbeitet von Jürgen Arndt und Werner Seeger, Skizzen von Lothar Müller-Westphal, Verlag Degener, 2. Auflage 1996, Band 1 und 2

Sparren - Mehrere Sparren - Doppelsparren - Gegensparren - veränderte Sparren - verflochtene Sparren

Fachbegriffe - Übersicht

Home

© Copyright Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2007
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de