Bernhard Peter
Wappensammlung (29)

Mittelrhein und Mosel, Nassau

   
Nassau-Siegen, jüngere Seitenlinie, begründet durch Heinrich Graf v. Nassau-Siegen (9.8.1611 - 7.11.1652), vermählt mit Maria Magdalena Gräfin v. Limburg u. Bronckhorst

Hauptschild Nassau, Katzenelnbogen, Vianden, Dietz, Herzschild Grafen v. Limburg u. Bronckhorst, zusammengesetzt aus Limburg, Bronkhorst, Wisch, Borkelo

Weitere Erläuterungen hier: Nassau - ottonische Linie

Nassau (Walrams Stamm)

in blauem und mit goldenen aufrechten Schindeln bestreuten Feld ein goldener Löwe, rot gezungt, erst ungekrönt, ab dem 15. Jh. gekrönt und rot bewehrt. Helmzier der goldene, rot bewehrte, gekrönte und bezungte Löwe sitzend zwischen mit den goldenen Schindeln bestreuten blauen Büffelhörnern. Helmdecken blau-golden.

Weitere Erläuterungen hier: Nassau - Walrams Stamm

Grafen von Saarbrücken

In blauem, mit silbernen, fußgespitzten Kreuzchen (Steckkreuzchen, können auch widergekreuzt sein) bestreutem Feld ein silberner, gekrönter Löwe. Helmzier ein von Schwarz und Silber übereck geteilter, offener Flug. Helmdecken blau-silbern.

     
   
Grafen von Nassau, Walrams Stamm,

ab 1381, geviert von Nassau und Saarbrücken, Variante nach einem Siegel des Grafen Philipp I von Nassau-Weilburg, 1427

Weitere Erläuterungen hier: Nassau - Walrams Stamm

Grafen von Nassau, Walrams Stamm,

ab 1381, geviert von Saarbrücken und Nassau, Variante nach einem Siegel des Grafen Philipp III 1548

Weitere Erläuterungen hier: Nassau - Walrams Stamm

Herren von Merenberg

in Grün ein goldener Schragen, bewinkelt von 12 (12 (4x 3) goldenen Kreuzchen. Helmzier ist ein mit dem Schildbild belegtes Schirmbrett, vier- oder häufiger sechseckig, an den freien Ecken mit Pfauenfedern oder Quasten besteckt.

Varianten werden hier diskutiert: Nassau - Walrams Stamm

     
Grafen von Nassau, Walrams Stamm, nach einem Siegel von Philipp IV Graf zu Nassau von 1588. Geviert von Nassau und Saarbrücken, Herzschild Variante Merenberg.

Weitere Erläuterungen hier: Nassau - Walrams Stamm

Grafen von Saarwerden

In Schwarz ein silberner, rot bewehrter Doppeladler. Helmzier für Friedrich Graf von Saarwerden 1338 eine silberne Inful, aus der ein schwarzer Hahnenfederbusch hervorkommt. Der Hahnenfederbusch kann auf einer silbernen Kugel fixiert sein. Helmzier für Heinrich Graf von Saarwerden nach einem Siegel 1375 ein doppelter Adlerrumpf. Helmdecken schwarz-silbern.

Grafen von Moers

In Gold ein schwarzer Balken. Helmzier auf gekröntem Helm ein goldener Brackenrumpf mit schwarzem Halsband wachsend.

     
Herren von Geroldseck (Hohengeroldseck)
(Baden)

in Gold ein roter Balken. Helmzier wachsender Jünglings-Rumpf, golden gewandet, belegt mit einem roten Balken, statt der Arme zwei Büffelhörner, rechts golden mit roter Spange, links rot mit goldener Spange, Variante: wachsender Jünglings-Rumpf, rot gewandet, mit goldenem Kragen und goldgestülpter roter Mütze, statt der Arme zwei goldene BüffelhörnerHelmdecken rot-golden.

Herren von Mahlberg
(Baden)

in Gold ein schwarzer, gekrönter Löwe, rot bewehrt und gezungt. Helmzier ein sechseckiges goldenes Schirmbrett, mit einem schwarzen Löwen (rot gekrönt, gezungt und bewehrt) belegt, an den fünf freien Ecken Pfauenspiegel, Helmdecken schwarz-golden

Geroldseck-Lahr-Mahlberg

gespalten, vorne in Gold ein roter Balken (Geroldseck), hinten in Gold ein schwarzer, gekrönter Löwe (Mahlberg)

Weitere Erläuterungen siehe Monographien, Nassau, Walrams Stamm und Markgrafen von Baden.

Wappensammlung (1) - (2) - (3) - (4) - (5) - (6) - (7) - (8) - (9) - (10) - (11) - (12) - (13) - (14) - (15) - (16) - (17) - (18) - (19) - (20) - (21) - (22) - (23) - (24) - (25) - (26) - (27) - (28) - (29) - (30) - (31) - (32) - (33) - (34) - (35) - (36) - (37) - (38) - (39) - (40) - (41) - (42) - (43) - (44) - (45) - (46) - (47) - (48) - (49) - (50) - (51) - (52) - (53) - (54) - (55) - (56) - (57) - (58) - (59) - (60)
Zurück zur Übersicht Wappensammlung
Ortsregister
Namensregister
Quellen, verwendete Literatur

Zurück zur Übersicht Heraldik

Home

© Copyright / Urheberrecht an Text, Zeichnungen, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2006-2008
Impressum
Bestandteil von
www.dr-bernhard-peter.de und www.heraldik-leitfaden.de